Vollmond – Mondfinsternis – Blutmond
– und ihre Wirkung auf das spirituelle Sein

Heute am frühen Morgen war der 1. Vollmond des neuen Jahres und noch dazu eine totale Mondfinsternis! Der sog. Blutmond war deutlich am Himmel zu sehen. Auch ich bin extra früh aufgestanden, um mir dieses Himmels-Schauspiel anzuschauen und intensiv zu erleben.

Finsternisse sind für Astronomie-Begeisterte ja eine faszinierende optische Attraktion. Solch eine Mondfinsternis wie heute entsteht nur bei Vollmond, wenn der Mond am sichtbarsten ist (sonst können wir seine Verfinsterung nicht wahrnehmen) und die Erde genau zwischen Sonne und Mond steht, so dass der Mond für kurze Zeit nicht von der Sonne beleuchtet wird – ein seltenes Schauspiel, deshalb hat ein Blutmond für uns Menschen eine große Bedeutung und wir spüren seine Auswirkungen so stark in unserem Leben.

Die spirituelle Bedeutung rückt dabei jedoch meist in den Hintergrund.

Was viele nicht wissen: Finsternisse sind Wandlungszeiten mit immenser Energiewirkung!

Jede Finsternis (ob von Mond oder Sonne) ist ein Portal, eine Toröffnung. Durch sie kommen die Energien aus der göttlichen Quelle des Universums, angereichert mit den höchsten Informationen, auf die Erde zu uns Menschen. Die Tür des Lichtes öffnet sich und herein strömt all das Gute, das für Dein Leben und für eine Neue Erde möglich und machbar ist.

Die heutige Mondfinsternis war in unserer Gegend mit freier Sicht nach Westen und Norden nahezu in voller Länge eine ganze Stunde lang sichtbar. Die westliche Himmelsrichtung  ist dabei mit dem weiblichen Prinzip verknüpft, vom Norden erreichen uns Erkenntnis und Weisheit. Dabei werden sowohl das elektromagnetische Feld der Erde als auch unser eigenes Feld, unser gesamtes Sein, das ICH von diesen besonders intensiven Energien durchströmt.

In dieser sehr machtvollen Zeit können niedere Schwingungen viel leichter als sonst in höhere Schwingungen umgewandelt werden.

Diese gebündelte Energie führt uns auf unseren Seelenweg. Sie ist Startkapital und „Nahrung“ für unser weiteres Leben. Der Mond liefert uns jetzt also den notwendigen Energieschub, der uns innere und äußere Harmonie bringt. Mit dem Ergebnis, dass wir unser Leben in positiver Weise verändern können.

Die nicht wirklich zu Dir gehörenden Disharmonien zeigen sich in Form von Abhängigkeiten, schlechten Gewohnheiten, unerfüllbaren Sehnsüchten, Unzufriedenheit, Unselbständigkeit, Launenhaftigkeit und Erwartungen, die nur Du Dir selber erfüllen kannst. Es ist eine Art Entlarvung, weil der Mond Dir Deine eigentlichen innerlichen Bedürfnisse offenbar, die Du sonst nicht siehst oder nicht herankommst.

Du bist jetzt vielleicht ein bisschen verwirrt, irritiert oder erkennst dich selbst nicht wieder, denn während und nach einer Mondfinsternis spürst Du ganz besonders, wo Du innerlich unausgeglichen, bedürftig und hungrig bist: es sind die im Schatten liegenden, unerlösten Anteile Deiner Seele – Indikatoren für einen unausgeglichenen Gefühlshaushalt.

„Schicksal“ heißt übersetzt: „Was uns zu unserem Heil geschickt wird“. Vielleicht erleichtert Dir dies das Verständnis für Deinen Seelenplan und Du erkennst,  dass die Quelle Deiner emotionalen Versorgung in Dir selbst liegt, gesichert durch die größte, beste und liebevollste aller Beziehung: von Deiner Seele zu Dir.

Je mehr Du Dich mit Deiner Seele verbindest und ihr die Regie über Dich und Dein Leben überlässt, desto besser fühlst Du Dich und desto besser geht es Dir! Du bist im Einklang mit Dir selbst, in Dir selber getragen, gehalten, genährt und gesättigt.

Du spürst jetzt nach dieser Mondfinsternis vielleicht deutlicher als sonst, was zu Dir gehört und was nicht (mehr), wo Dein Weg hingeht, was Dein nächster Schritt sein soll – all das kann ganz schön intensiv sein… und es hat  Langzeitwirkung! Deine Wahrnehmungs- und Kraftkanäle arbeiten auf Hochtouren und Du bist danach nicht mehr derselbe Mensch wie zuvor.

Jetzt kannst Du Dein wahres ICH erkennen und in Dein Leben rufen.

Es können dabei sehr starke, elementare Energien offengelegt werden, die Du aber weder ignorieren noch einfach so abschütteln solltest. Umso gestärkter setzt Du dann alles Neue und Geklärte um: Du spürst dich selber wieder und bist bei Dir angekommen. Du sortierst dich neu, Deinen Seelenplans im Herzen, der Dir Deinen weiteren Weg weist.

Der Mond im Sternzeichen Löwen wendet sich ausserdem an unser Herz. Er fordert uns auf, mit unserem Leben dem Herzen zu folgen. Der Löwe ist zudem das Zeichen für Erfolg, Energie und auch Gesundheit: alles was nach außen strahlt, was mit Lebenskraft und Selbstvertrauen zu tun hat, gehört zum Löwen und der Vollmond unterstützt ihn dabei. (Das passt noch dazu ganz besonders zum Motto meines Kosmetikinstituts: „Erwecke Dein äußeres und innerliches Strahlen!„)

Hierzu kommt die Sonne im Wassermann: sie ist ein Zeichen der Freiheit und unterstützt auf diese Weise die Veränderung. Sie möchte uns zurufen: „Jetzt ist die Zeit! Trau dich! Fühl dich frei – um (endlich) zu leben!“ 

Sieh  diesen 1. Vollmond des neuen Jahres und die Mondfinsternis als Chance, Dich von (emotionalen) Bindungen und Belastungen, die nicht mehr zu Dir passen oder negative Empfindungen auslösen, zu befreien.

Der heutige Tag ist wie geschaffen für einen Neuanfang – für Träume und Visionen. Überlege Dir, wie Du die eine oder andere Idee realisieren kannst. Denn den nächsten Blutmond gibt es erst wieder 2028!

Ich wünsche Dir alles Gute und viel Freude mit Deinem neuen Leben, in dem Du mit der Kraft des Blutmondes Deine Energien erhöht hast!
(Wenn Du weitere Tipps brauchst, wie Du Deine persönliche Schönheit finden kannst, schau hier nach)

Deine Claudia

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.